Sonntag, 26. Juni 2016

Hörst du noch den Motor oder radelst du schon?

Hallo ihr Lieben,


heute werden wir mal wieder amerikanisch, allerdings geht es dieses Mal leider nicht um Urlaub. Dafür aber für Tage, die wie Urlaub erscheinen können. Ich schreibe von erfrischenden Sommertagen bei 22 Grad im Schatten und einem Sonne-/Wolkenmix. Das perfekte Wetter für eine eine Fahrradtour mit der ganzen Familie. 

Ich muss gestehen, bis mir der Weihnachtsmann im letzten Jahr endlich ein Fahrrad brachte, war ich nicht mal im Besitz eines Zweirades. Heute ärgere ich mich schon fast ein wenig, dass hier nicht früher ein Fahrrad für die Mama eingezogen ist.  

Auf jeden Fall kam Anfang des Jahres die Frage auf, wie wir das Babymädchen zukünftig transportieren werden, wenn wir mal radeln wollen. Der Papa sprach sich ganz klar für einen Anhänger aus, so dass wir uns vornahmen, spätestens im Frühjahr einen Anhänger zu kaufen. Wie das dann immer ist, kam der Frühling schneller als erwartet und das Thema Anhänger geriet ungewollt in Vergessenheit. 

Bis ich irgendwann dann eine E-Mail erhielt, in der mir der Fahrradanhänger von BURLEY kurz vorgestellt und zum Test angeboten wurde. Natürlich sagten wir direkt zu. 

Seit einigen Wochen sind wir also stolze Besitzer dieses stylischen Burley-Anhängers:




Wir haben uns natürlich für einen schmalen Einsitzer entschieden.

Inzwischen haben wir einige Runden gedreht und ich kann direkt vorweg nehmen, dass ich zwar keinen Vergleich habe, dass mir aber dennoch kein einziger Punkt einfallen würde, den ich zu verbessern wüsste. Der Burley ist für seinen Zweck in unseren Augen einfach perfekt!

Der Anhänger überzeugt in erster Linie durch seine Optik und unverwechselbar gute Qualität. Man sieht ihm direkt an, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. 

Er ist so unglaublich leicht, dass wir ihn direkt an MEIN Fahrrad montierten und er auch dauerhaft ausschliesslich dort bleiben wird. Einfach aus dem Grund, weil wir so auch mal schnell ohne den Papa los radeln können. 







Der Sitzplatz im Anhänger ist total komforatabel und ausreichend gepolstert. Die verstellbare, flexible Rückenlehne lässt auch mal einen schlafenden Gast zu. :-) Haben wir schon getestet und es hinten extra weich gepolstert. :-))

Im hinteren Bereich des Anhängers befindet sich sozusagen ein kleiner "Kofferraum".  Wobei klein eigentlich die falsche Beschreibung ist, er ist recht geräumig, so dass man wirklich alles für einen Ausflug (an den See zB.) locker verstaut bekommt.

Es gibt einige verschiedene Zubehörteile. Wir haben u.a. zwei kleine Vorderräder ausgewählt, mir denen man aus dem Anhänger ganz schnell einen "Buggy" zaubern kann. So kann man ihn auch mal schnell mit der verstellbaren Schiebestange durch den Supermarkt oder Bio-Laden ;-) schieben. 

Ich persönlich würde hier aber eher das dritte Jogger-Rad empfehlen, einfach weil es besser aussieht. ;-) Damit lässt es sich ganz bestimmt genauso gut schieben. 




Alles, was man an dem Anhänger bedienen muss, um ihn ggf. vom Fahrrad abzukoppeln o.Ä. ist wirklich kinderleicht und auch für uns Frauen ausführbar. ;-) 

Auf dem nachfolgenden Foto seht ihr übrigens, was ich (noch) für ein schlechtes Vorbild bin, denn ich habe noch nicht mal einen Fahrradhelm. Dies soll sich allerdings tatsächlich schnellstmöglich ändern. 




Das Babymädchen hat, wie ihr wisst, ihren knallroten Helm und soll ich euch was sagen? Sie liebt ihren Fahrradhelm und wie sie ihn liebt! Wenn sie DEN sieht, MUSS er aufgesetzt und - ganz wichtig - verschlossen werden! :-) Erst dann ist sie zufrieden und läuft breit grinsend los.

Wenn das Babymädchen den Anhänger sieht, möchte sie inzwischen tatsächlich auch direkt hinein. Anfangs, also beim ersten Mal, musste sie sich erstmal daran gewöhnen. Jetzt gefällt es ihr, zwar nicht stundenlang, aber mit Pausen lassen sich durchaus schöne Strecken fahren. :-) 

Bei diesem Foto ist mir übrigens aufgefallen, dass Sattel und Lenker noch nicht ideal auf meine Grösse eingestellt sind. ;-) Aber meine mit Weichzeichner bearbeiteten, aalglatten Beine, möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten, ist ja logisch. 




Also, ihr lieben Mamas und Papas, wenn ihr auf der Suche nach DEM super Fahrradanhänger seid, mit dem Burley läuft`s! Versprochen!


Liebe Grüsse
Julia 


*** Werbung ***