Freitag, 31. Januar 2014

Erinnerungen gekonnt festhalten.

Hallo ihr Lieben!


Treue Leser wissen, dass es zum Ende eines jeden Jahres im Hause Löckchenzauber an die Erstellung eines Fotobuchs geht. Ihr kennt das sicher alle: Spätestens zur Pubertät unserer Kinder werden sich die externen Festplatten wegen unzähliger Fotos stapeln lassen. Ach, was rede ich. ICH werde wohl einen extra Anbau brauchen bis dahin. :-D 

In der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr von Mia habe ich drei Fotoalben selbst gestaltet. Geklebt, gemalt, geschrieben. Aber irgendwann schlich sich dann nach und nach der unbeliebte Zeitmangel ein, so dass eine neue Lösung her musste. So probierte ich mich etwas aus und blieb 2011 dann bei einem Hersteller hängen, 
dem ich bis heute treu geblieben bin. Saal-Digital.




Eigentlich sollten da jetzt vier Bücher liegen, aber um es mit Mias Worten zu sagen, hat sich das Jahresbuch 2013 aktuell "wohl in Luft aufgelöst, Mama!". Für den Blogartikel und mein Anliegen an euch nicht wichtig, aber hallo? 
Da steckt jedes Mal so viel Arbeit und Herzblut drin, dass ich noch verrückt werde, wenn das fehlende Buch nicht binnen weniger Tage wieder auftaucht!! :-)

Diese Bücher sind für mich von großer Bedeutung, sie spiegeln gemeinsame Erinnerungen und Erlebnisse aus Mias Kindheit wieder. Nicht nur ich schaue sie mir das ein oder andere mal wieder an, auch zu Familienfeiern bei uns werden sie immer wieder hervorgeholt. Aufbewahrungsort ist Mias Kinderzimmer. (Ok, das sollte ich überdenken ;-)) 
Aber sie LIEBT es einfach, Fotos anzuschauen, erst recht von sich selbst!! :-D 






Ich wähle immer ein Hardcover auf A4-Größe und nehme innen Hochglanz-Fotopapier. Die Qualität der Bücher ist wirklich grandios und absolut fehlerfrei. Für mich ist es zum Jahresende immer wie ein selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk, so sehr freue ich mich auf das neue Buch. 

Ich möchte euch also unbedingt ans Herz legen, euch auch solche Erinnerungen in Form dieser Fotobücher zu bewahren. Da ich so begeistert bin von ihnen, gab es dieses Mal sogar ein extra Urlaubsbuch nach unserem Schweiztripp. Die Bilder werden in diesem Büchern teilweise echt zum Leben erweckt. Natürlich ist hier Voraussetzung, dass die Bilder von Grund auf schön und qualitativ nutzbar sind. 

Ihr ladet euch hierfür einfach die Software herunter und dann könnt ihr eure Werke in aller Ruhe gestalten.




Ich bin ein großer Fan davon, besondere Bilder in den Fotobüchern über zwei komplette A4-Seiten zu strecken. Je weniger Fotos auf so einer Doppelseite zu finden sind, umso schöner und intensiver wirken die Aufnahmen. 
Das nur als Tipp am Rande.





Die einzelnen Seiten des Buchs sind übrigens fest und stabil, so dass auch Kleinkinder unbedacht blättern können, ohne dass Mama kurz vor einem Herzinfarkt steht, 
weil sie an die mögliche Zerstörung des Buches denkt. ;-)

Mia sagt, es sind ihre "Schätze". Das unterschreibe ich sofort.




Schönes Wochenende,

liebe Grüße
eure Julia