Dienstag, 18. Dezember 2012

Der (kreative) Wille war da.

Guten Abend ihr Lieben!

Längst wollte ich es gezeigt haben, heute komme ich nun endlich dazu und zeige euch Mias Geburtstags-Shirt. Selbstgemacht. Und weil es so viel Spaß machte, entstand gleich ein weiteres Selfmade-Shirt für die Prinzessin. 


Man nehme Stoffreste, Bügelbilder, einen Stift, eine Schere, ein Bügeleisen und Vliesofix! Mit Vliesofix könnt ihr Stoff auf Stoff kleben/bügeln. Klingt toll, klappte bei mir allerdings nur bis zur ersten Wäsche. :-( Dazu später mehr...

Bügelbilder findet ihr in zahlreichen Ausführungen bei Dawanda und die einfarbigen Shirts im Doppelpack habe ich bei H&M erworben. 

Als ich alles beisammen und ein Bild des Shirts vor Augen hatte, legt ich einfach los. Kurz zuvor bekam ich das Foto der bereits erwähnten Tasche von Mama Melli, auf der ein Bäumchen zu sehen war. Daher dachte ich mir, dass ich das unbedingt mal mit Vliesofix probieren muss!


Nach einigen Stunden im puren Chaos hatte ich dann 2 super geniale Ergebnisse in der Hand, 
auf die ich mächtig stolz bin. 

Hier zunächst Vorder- und Rückseite des Geburtstagsshirts:



Ich finde es sooo süß!! 

Habe es noch gar nicht an Mia gesehen, bin aber schon ganz gespannt!!

Und nun das zweite Werk, auf das ich noch einen Tick stolzer bin, da es noch mehr "Löckchenzauberhaftes" an sich hat. ;-) Auch hier möchte ich euch die Vorder- und Rückseite zeigen:

Mein erstes, eigenes Löckchenzauber-Bäumchen-Shirt 



Leider hat Mia das Bäumchenshirt lediglich einmal getragen. :-( Nach der ersten Wäsche waren einige Blätter ab. Sie müssen also doch angenäht werden. Und das obwohl man mir im Fachgeschäft sagte, es würde halten. Vielleicht habe ich es auch einfach nicht sorgfältig genug gemacht. Vielleicht setze ich mich im neuen Jahr noch einmal dran, dann mit einem viel schöneres Bäumchen und einem hoffentlich dauerhaft nutzbaren Shirt! ;-) 
Es MUSS ein Neues her, denn seht selbst, es stand Mia hervorragend! ;-)


Vielleicht sollte ich solche Werke aber auch weiterhin den tapferen Schneiderdamen überlassen. :-)

Immerhin, bei einem Shirt besteht noch Hoffnung. Schauen wir mal, wo es enden wird... :-))

Schönen Abend euch allen,
eure Julia