Montag, 19. November 2012

Fotografie/Tipps & Tricks Teil 1

Ihr Lieben, da ich immer und immer wieder erneut gefragt werde, habe ich mir vorgenommen, euch immer mal wieder einige kleine Tipps zu geben, mit denen ihr eure Fotos kinderleicht verschönern könnt!

Da dies die am häufigsten gestellte Frage ist, fange ich heute mit dem Thema COLORKEY an!

Was ist überhaupt Colorkey? Colorkey heisst nichts anderes, als das hier:


Ein Teil eines schwarz/weiß Fotos wird farbig gestaltet.

Ich möchte euch nun eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben, sodass es anschließend wirklich jeder nachmachen können sollte!

Ich empfehle euch hierfür das kostenlose Online-Programm www.ribbet.com. Dort registriert ihr euch einmal kostenlos und könnt anschließend alle Funktionen uneingeschränkt nutzen.

Dann geht es auch schon los. 
Schritt 1: Bild hochladen und oben den Tab "EFFECTS" wählen!


Dort findet ihr als ersten Effekt in der linke Liste "Black and White". Klicken!


Nun fahrt ihr mit dem Mauszeiger auf das Foto und aus dem Mauszeiger wird ein Kreis. Die Größe des Kreises könnt ihr links neben dem Foto unter BRUSH SIZE ändern.

Nun geht ihr auf das Element, welches farbig werden soll und haltet den Mauszeiger beim Malen fest bzw. fangt Stück für Stück an und lasst zwischendurch immer mal wieder los.


Für die Genauigkeit könnt ihr unten rechts zoomen und dann weiterarbeiten.


Gerne könnt ihr auch weitere Elemente im Original-Farbton einfärben. Hierfür einfach kurz absetzen, aufs zweite Element gehen und weitermachen. Habt ihr eure Bearbeitung abgeschlossen, klickt ihr zunächst auf APPLY.


Nun wählt ihr oben rechts SAVING & SHARE aus.


Nun könnt ihr das Bild noch mal umbennen und verkleinern, falls ihr möchtet und am Ende gilt es dann nur noch unter SAVE PHOTO zu speichern. 

Schon habt ihr das Ergebnis auf eurer Festplatte gesichert. :-)

Kinderleicht kann man auf diese Art und Weise ein Bild viel interessanter aussehen lassen und 
es zu etwas ganz Besonderem machen!


Ein weiterer Tipp für den Anschluss ist, den Effekt CROSS PROCESS auf das Bild zu legen, natürlich ganz dezent. Das könnt ihr ganz einfach variieren. Mit dem zusätzlichen Effekt sieht das Ganze dann so aus:


Ich hoffe, meine Erklärung war verständlich genug und ist für euch leicht umsetzbar! 

Ich wünsche euch jedenfalls viel Freude damit und freue mich, 
wenn ich das ein oder andere Ergebniss zu sehen bekomme. :-) 

Es werden zukünftig bestimmt noch weitere Tipps folgen, die ihr dann alle HIER (klick) gesammelt finden werdet!

Liebe Grüße
Julia