Donnerstag, 31. Mai 2012

Löckchenzauber am Mittelmeer...


Da sind wir wieder! Dezent gebräunt und voll bepackt mit schönen Urlaubserinnerungen melden wir uns gesund und munter zurück aus der norddeutschen Heimat! Hinter uns liegt eine aufregende, anstrengende und dennoch wunderschöne Woche an der Türkischen Riviera. Zum wiederholten Male hieß unser Urlaubsziel Alanya. 
Ein - von uns - immer wieder gern besuchter Ort.


Ich hatte ja bekanntlich etwas Bedenken, was die Anreise mit Mia angeht. Diese stellten sich jedoch als absolut unbegründet heraus. Mia weinte zwar einmal im Flieger, das lag aber nur daran, weil ihr heiß geliebter Buggy im "Keller des Flugzeugs" und nicht bei ihr war. Zu Hause geht es nämlich nicht mehr mit dem Buggy raus, umso größer war Mias Freude über unser Sperrgepäck. :-) Für den Urlaub war der Buggy wirklich außerordentlich praktisch und ohne ihn wären wir wohl aufgeschmissen gewesen. 
Schon alleine für den täglichen Mittagschlaf stellte er sich als ein wahres Goldstück heraus. 

 
Zurück zur Traurigkeit meiner kleinen Mia im Flieger. Alle Erklärungen halfen nichts, aber dann die zündende Idee. Ein kurzer Anruf beim Buggy! :-) Mias Malbuch eingerollt ans Ohr gehalten, wurde der Buggy gefragt, ob es ihm im Keller des Flugzeugs denn auch gut geht. Er antwortete, dass er sich ganz nett mit den anderen Buggys unterhält und sich schon riesig auf den Urlaub am Meer freut. Mia war beruhigt. Ihr Buggy war in bester Gesellschaft und nun konnte auch sie den Flug ohne Tränen genießen und aufgeregt aus dem Fenster schauen. Die vielen anderen Kinder im Flieger stellten sich als beste Beschäftigung heraus und so witzig die Geschichte mit dem Buggy klingt, es war tatsächlich so! Mia liebt ihren Buggy einfach und wehe dem, ein anderes Kind möchte sich mal hineinsetzen, oh oh, das gibt erneut Tränen... Zum Glück bringt so ein Urlaub am Mittelmeer jede Menge Möglichkeiten zur Ablenkung! ;-)




Wenn uns auch 2 1/2 Tage schlechtes Wetter einen Strich durch die "Sonnenurlaub-Rechnung" machten, so genossen wir die restlichen schönen Tage bei blauen Himmel umso mehr! Mia entpuppte sich als absolute Wasserratte und war gar nicht mehr aus dem Wasser zu kriegen.

 

Nicht nur das Baden machte den Urlaub für Mia so einmalig. Mia lernte Ryan kennen, ein süßen hellblonden und blauäugigen Sonnenschein, der ganz vernarrt war in seine Mia. Täglich plantschten sie zusammen, tobten auf dem Spielplatz und schwangen das Tanzbein bei der Minidisco. 
Am letzten Abend durften sie dann sogar gemeinsam den wunderschönen Sonnenuntergang am Mittelmeer genießen:

Urlaubsliebe im Miniaturformat nennt man das dann wohl


Ich wünsche euch einen ruhigen Abend und entschuldige mich für meine Untreue auf all euren schönen Blogs. Bitte seht es mir nach, ich gelobe Besserung! Meinetwegen könnte der Tag auch doppelt so viele Stunden haben, 
aber ihr kennt das sicher...! ;-)

Ganz liebe Grüße
Julia