Freitag, 20. Januar 2012

Nass. Bunt. Schmierig.

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche gab es bei uns wieder einen Kreativnachmittag. Wir danken der lieben Lulezo für diesen super Tipp. 
Sie wiederum wurde bei Allerhand Wurmeliges darauf aufmerksam. 

Essbare Fingerfarben selber machen!

Essbar im Sinne von: Es ist nicht weiter tragisch, wenn das kreative Zwerglein versehentlich etwas in den Mund bekommt. Die Fingerfarben sind allerdings keine kulinarische Köstlichkeit. ;-)

Herstellung leicht gemacht: 2 Tassen Wasser & 2 Tassen Mehl verrühren, die Masse in kleine Portionen verteilen und Lebensmittelfarbe hinzugeben:



Nachdem die Farben angerührt waren, ging es los. Mia hat jede Minute, in der sie so matschen konnte, wie sie wollte, in vollen Zügen genossen. Heraus gekommen ist nichts Schönes, nur eine Menge durchgeweichte Blätter. :D Ich habe sie einfach machen lassen. Ein halbes Jahr später kommt vielleicht auch etwas Ansehnlicheres dabei rum, schauen wir mal. :)  

 
Wenn man auch kein Ergebnis in den Händen halten konnte, so war es für Mia ganz sicher ein gelungenes Experiment, welches wir euch auf jeden Fall weiterempfehlen können. 

Für nächste Wochen haben wir eine ganz süße Bastelidee zum Nachahmen, freue mich schon drauf, sie euch zu zeigen! 

Wir wünschen euch hiermit ein ganz wunderbares Wochenende und senden euch herzlichste Grüße!

Julia & Mia

P.S.: Denkt doch bitte nochmal an unsere Blogparade ! Klickt euch rein und macht mit! Bald möchte ich die tollen Fotos aller lieben Bloggerinnen, die teilnehmen, hier veröffentlichen!